Christoph Noebel

Christoph Noebel

1956         Geboren in Bonn
1958         Kinderlähmung, seither Gehbehinderung
1958-66    Aufenthalt in einem Kinderheim bei Freiburg
1966-76    Schulen in Deutschland, USA, Großbritannien (Schulabschluss)
                 [A-Level Leistungskurse: Soziologie, Ökonomik, Geschichte, Deutsch]
1976-80    Studium an der London School of Economics; BSc(Econ) und MSc (Economics)
                 [Nebenfächer: Psychologie, Sozialpsychologie, Völkerrecht
                 Dozenten: u.a. Richard Layard, Amartya K. Sen, Partha Dasgupta, George A. Akerlof, Janet Yellen, Tony Atkinson]
1976-80    Leiter der Jazz Society an der LSE
1976-92    Aktivist in der britischen Friedensbewegung
                 [Campaign for Nuclear Disarmament (CND), Non Violent Direct Action (NVDA) Network]
1988-92    Gründer und Aktivist der lokalen Umweltbürgerinitiative TIGGA im Osten Londons
1981-86    Forschungsarbeit an der LSE im PhD-Programm
1982-84    Freelance Jobs in der Musik- und Filmproduktion
1985-86    Freelance Computerprogrammierer
1986-98    Berufstätigkeit im Investmentbanking bei der Deutschen Bank, London
                 1986-1991 Chefökonom für Großbritannien und Irland
                 1991-1998 Finanzanalyst / Systementwickler im Bereich der internationalen Anleihenmärkte
1989          Examen der Finanzbehörde TSA, heute die Financial Conduct Authority (FCA), London
1992-97    Gastdozent an der University of Exeter für Finanzökonomik
Seit 1998  Aktiv als bildender Künstler
                 [Ausstellungen in London, Berlin, Bonn, Hamburg, Rheinsberg, Erfurt, ...]
2001-05    Betreiber des privaten Kunstraums garage 32, London
Seit 2006  Wohnhaft in Remagen
Seit 2007  Betreiber der Produzentengalerie Artspace K2
Seit 2010  Betätigung als Sachbuchautor

 

Mitgliedschaft:
Gewerbeverein "Remagen mag ich e.V."; seit 2007 im Vorstand
Leiter der Remagener Philosophiegespräche
Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte e.V.
Friedensmuseum Brücke von Remagen e.V.
Gruppe Konkret, Bonn